Wien


2006 – 2012

Forschung 
(
Universität für Bodenkultur, freilberuflich)

Interdisziplinäre  Forschungsprojekte, grenzüberschreitende Kooperation (Ungarn) 

Hauptstadt Österreichs, Sitz internationaler Organisationen
ca. 1,7 Mio. Einwohner
Tourismus, Wissenschaft, Kultur, Verkehrsknoten
Hohe Lebensqualität
Universität Wien (über 90.000 Studierende)
Universität für Bodenkultur Wien (fast 12.000 Studierende)
(Statistik der Universitäten)
 

Arbeitsschwerpunkte
  • Tourismus und Regionalentwicklung in der Region Neusiedler See / Fertő
  • Neuausrichtung des Biosphärenparks Neusiedler See
  • Landschaftsforschung auf österreichischer und ungarischer Seite des Neusiedler Sees / Fertő 
  • Biodiversität und Ökosystem-Dienstleistungen als wissenschaftliche Basis für eine nachhaltige Implementierung eines neugestalteten Biosphärenparks Neusiedler See (grenzübergreifend)
  • Integrierte ökologische Raumplanung für den Biosphärenpark Wienerwald - Analyse und Verortung der Konfliktpotenziale zwischen Wildtiermanagement und Freizeitnutzung sowie systematische Ableitung von raumbezogenen Maßnahmen eines Konfliktmanagements 
  • Quantitative und qualitative Arbeitsmethoden

     
Fotos: Wien: Universität für Bodenkultur, Wien: Graben, Eisenstadt: Schloss, Fertőrákos, Kammersteinerhütte (Wienerwald), Oberer Stinkersee bei Illmitz (Neusiedlersee)




Potsdam    Klagenfurt

Letzte Änderung am 15.2.2014